Hypnose - Praxis Energie-Therapie, Psychologische Handanalyse, Spirituelle Rückführungen

Frauenfeld, Thurgau, bei Winterthur, Zürich, St. Gallen, Bodensee 

Bewusstsein und Materie


Bewusstsein bewegt Materie

Wir analysieren im Informationsfeld Zusammenhänge mit Disbalancen und Störungen und bezwecken dort deren Ausgleichung. Diese Analysen sind keine Analysen - wie bei medizinisch-diagnostischen Geräten - des physischen Körpers. Informationsfeld-Wissenschaft basiert auf der Theorie eines physikalisch-geistigen Feldes, von dem aus alle materiellen, energetischen und psychischen Prozesse gesteuert werden.


Analyse im Informationsfeld

Die Informationsfeld-Analyse und Balancierung bezieht sich auf zehn Ebenen des Menschen, u.a. den physiologischen Körper, die Schwingungsebene, die Elektrizität und Energie des Körpers auf biophysischer Ebene und die reine Informationsebene. Sie reichen bis hin zur psychischen und zur Bewusstseins-Ebenen als mögliche Ursprünge von Störungen.


Im Informationsfeld lesen und schreiben

Genau wie bei der Analyse kann durch die quantenphysikalische Schnittstelle nun neue Informationen , z.B. in Form von Schwingungsmustern, in das Informationsfeld "hineingeschrieben" werden. Disbalancen sollen so im Informationsfeld balanciert und ausgeglichen werden. Damit wird der Mensch in seiner Ganzheit erkannt. Vom Geist bis in die Zellstruktur.

Der "informative" Blick durch den Körper

Organkohärenz-Analyse

Jedes Organ besitzt nach unserem Verständnis ein elektromagnetisches Energiefeld, also ein Feld, welches durch elektrische Ströme und magnetische Felder verursacht wird. Die Organkohärenz-Analyse soll die Qualität dieses Energiefeldes im Informationsfeld und damit die jeweilige Anbindung des Organs an das intakte Informationsfeld des Klienten analysieren. Dabei wird die Kohärenz aller Organfelder bewertet und im Informationsfeld eine ursachenorientierte Analyse durchgeführt. Das Ziel der Organkohärenz-Analyse besteht darin, herauszufinden, bei welchen Organen die Informationsfeld-Balancierung ansetzen soll und die geeigneten Balancierungsmittel im Informationsfeld zu finden.


Von der Analyse zur Optimierung

Analysiert werden die Hintergründe der Störungen im Informationsfeld und nach 15 Ursachen-Kategorien gegliedert. Danach werden die empfohlenen Balancierungsmittel ermittelt und eine Liste zur Optimierung im Informationsfeld erstellt. Die Balancierungsliste beinhaltet alle zur Balancierung empfohlenen Mittel und Methoden. Diese werden mit ihren Schwingungsmustern direkt zur Balancierung des Informationsfeldes verwendet.


Optimierungsmöglichkeiten auf 10 Ebenen

Die Optimierung des Informationsfeldes soll alle Bereiche des Lebens - geistig, energetisch, körperlich - umfassen. Als Optimierung bezeichnen wir die Übertragung der zuvor ermittelten Analyse-Ergebnisse in das Informationsfeld des Klienten. Da die Zusammenhänge einer Erkrankung häufig versteckt oder multikausal sind, bieten wir eine Möglichkeit, den Menschen auf den nicht sofort erkennbaren Ebenen zu balancieren und zu behandeln.